Nicht Putten, sondern "Chippen" !

Im Gegensatz zu Loch 8 mit seinen 120 Metern, ist Loch 10 eine ganz andere Hürde. Die einzige Gemeinsamkeit: beide Bahnen sind ein Par 4. Stolze 195 Meter misst Bahn 10 und ist dazu noch bergaufsteigend. Nur 5 Meter mehr, und man müsste sie als Par 5 einstufen. Ebenfalls wie auf Loch 13 wurden schon viele Versuche unternommen, mit einem "Birdie" abzuschließen. Die Aufgabe scheiterte spätestens beim Putt. Ein scheinbar unlösbares Unterfangen.... dachte man zumindest bis jetzt.
 
Frank "Fralle" S. hatte nun eine neue Taktik in der Hinterhand. Aus gut und gerne 45 Metern chippte er den Ball exakt Richtung Fahne. Das runde Gummi fühlte sich äußerst geschmeichelt und fand letztendlich den Weg ins Loch. Ein "Lucky Hit" könnte man meinen, aber Frank hat schon desöfteren bewiesen, dass er per "Chip In" erfolgreich abschließen kann. Nicht immer aus solchen Distanzen, aber in Fahnennähe nicht auszuschließen! ;) Respekt für dieses Ergebnis.