Unser Hansel wird "3 über"

hbdsgce hansdieterl 120x160Der älteste Herr in unseren Reihen, Hans-Dieter Luce, erreicht mit dem heutigen Tage das stolze Alter von 75 Jahren. Dazu sagen wir: Allerherzlichste Glückwünsche zum Geburtstag!
Er hat bereits ein erfolgreiches Sportlerleben in anderen Sportarten, wie z.B. Hockey, hinter sich und seit einigen Jahren schon spielt er mit Hingabe und Ausdauer Swingolf. In seiner Klasse SH3 ist die Konkurrenz traditionell sehr stark, das weiß unser "Hansel" sehr gut, und so ist er stets mit großem Trainingseifer und Ehrgeiz bei der Sache und oft auf den schönen Hügeln des Rutherhofs anzutreffen. Gewöhnlich trifft man ihn im Duett mit seiner liebreizenden Gattin Renate – meist unübersehbar.
Auch wenn es nach außen nicht immer danach aussieht, ganz Gentleman, lässt er ihr in den Trainingsspielchen gerne den Vortritt.

Lieber Hansel, mögen noch viele schöne Jahre im Kreise der Swingolffamilie vor Dir liegen.

EILMELDUNG – 1. SGC Essen 2010 ist endlich ein e.V.!

+++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++

Wir sind enlich ein "e.V."!!

 Es war wirklich ein ganz schön hartes Stück Arbeit und manchmal auch ganz schön nervig.

Fast 12 Monate Vorbereitung, Besprechnungen, Vorstandssitzungen, Termine bei Gericht, beim Rechtsanwalt und beim Finanzamt, separate Treffen für die exakte Ausformulierung der neuen Satzung, Vorbereitung der JHV und nachträgliche Aufarbeitung, Erstellung der Formulare, erstellen, lesen, schreiben und verstehen "hunderter" Emails für den Informationsaustausch im Vorstand, Unterschriften Termin beim Notar, nachreichen weiterer Unterlagen und immer wieder Rückfragen in jeglicher Form und abwarten, was als nächstes noch angefordert wird.

Bei meiner heutigen online Recherche im Amtsgericht Essen habe ich uns endlich im Vereinsregister gefunden.

Amtsgericht Essen, VR 5630, das sind wir, der 1. Swingolf Club Essen 2010 e.V.

Die schriftliche Mitteilung vom Amtsgericht liegt auch schon vor, es ist inzwischen ganz offiziell, nur die Rechnung vom Notariat fehlt jetzt noch. Dann lasse ich mal einen weißen Stempel anfertigen und jeder bekommt noch einen "e.V."-Zusatz auf sein neues Trikot.
;-)

EILMELDUNG – 1. SGC Essen 2010 ist endlich ein e.V.

+++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++

Deutsche Meisterschaften 2015 – Ergebnisse

Der 1. SGC Essen 2010 beglückwünscht
seine Renate zur Vollendung des Meisterstücks:
Drei Deutsche Meistertitel in Folge!

2015 DM Titeltraeger

Mit sehr guten Leistungen an beiden Wettkampftagen (72/75) wurde Renate Luce zum dritten Mal in Folge Deutsche Meisterin im Swingolf in der Kategorie SF3. Wieder mit einem deutlichem Abstand (12 Schläge auf die erneute Vizemeisterin Agnes Schlieper – ebenfalls eine unserer sehr guten SF3-Spielerinnen) und einem noch besseren Score als im letzten Jahr zeigt dieser dritte Titel, dass Sie nun zur absoluten Top-Elite der Swingolf-Damen gehört. Aber aufgepasst! Mit unserem "Neuling" Sigrid Jacobsen wächst in der SF3-Klasse offenbar eine neue Konkurrentin für Renate heran. Bei ihren ersten großen Spielen konnte Sie sich den dritten Platz im Stechen gegen Helga Fernandez‐Sanchez (SGC Horbach) ergattern. Damit war das SF3-Podium fest in Essener Hand!

In der Kategorie SH3 konnte wieder unser "Ragazzino" Enzo Gentile überzeugen. Mit einem super Score (68/71) wurde er wie im Vorjahr wieder bester Essener! Glückwunsch! In seiner Kategorie reichte es damit für den dritten Rang, die vor ihm Platzierten Dino Fernandez (kategorieübergreifend bester Spieler des Turniers) und Horst Harzenetter (beide SGC Horbach) waren in diesem Jahr einfach noch zu stark. Aber Enzo bleibt weiter dran und wird sicherlich im nächsten Jahr erneut angreifen.

Gewohnt stark (78/70) holte sich Mehrfachsiegerin Mechthild Wedekind diesmal den Vize-Titel. Sie ist jedes Jahr zuverlässig ganz vorne mit dabei. Die Konkurrenz in ihrer Kategorie SF2 wird allerdings nicht schwächer! Mit ein wenig mehr Spiel- und Trainingspraxis könnte sie sicherlich auch mal wieder ganz oben landen.

Ein ganz großer Glückwunsch geht an unsere Annika Bankmann! Mit einem Top-Score von 70 Schlägen am ersten Wettkampftag lag sie nur einen Schlag hinter Dauer-Siegerin Nadine Mierdel (SGC Allgäu Bodensee). Auch am zweiten Tag behielt Annika die Nerven und spielte mit guten 78 Schlägen immer noch klar unter ihrem Handicap. Sie verteidigte damit den zweiten Platz vom Vortag und wurde Deutsch Vize-Meisterin!!

Peter Bankmann hatte im Stechen um Platz 3 in der Kategorie SH2 erstmalig die Chance auf einen Treppchenplatz. Leider musste er sich dem erfahrenen Spieler Stefan Buchbauer (SGC Horbach) geschlagen geben und muss sich so mit der sogenannten Blechmedaille zufrieden geben.

Es waren hochklassige Spiele, der 1. SGC Essen 2010 bedankt sich beim Ausrichter SGV Renningen und Swingolf Renningen/Kindler die sehr gute und erfolgreiche Durchführung der Deutschen Meisterschaften 2015. Desweiteren geht unser Glückwunsch in den Allgäu an den Bodensee. Der SGC Allgäu-Bodensee konnte erstmalig in seiner Clubgeschichte Titel in der Mannschaftswertung holen! Darüber hinaus stellten sie mit Nadine Mierdel (s.o.) und Joe Senf (SH1, 70/65) die zwei Deutschen Meister in den jeweiligen Hauptkategorien. Die Allgäuer verfügen über viele technisch versierte Spieler, die in der Bundesliga Süd regelmäßig ihr Können demonstrieren und diese quasi nach Belieben dominieren. Dennoch raten unseren Swingolffreunden aus dem tiefen Süden der Republik sich nicht zurückzulehnen und sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen, denn wir – der 1. SGC Essen 2010 – sind ihnen dicht auf den Fersen! Im letzten Jahr (DM 2014 in Waabs) landeten wir erstmals auf dem Treppchen (3. Platz), diesmal konnten wir uns sogar den Vize-Titel in der Mannschaftswertung holen! Jeder kann sich nun ausrechnen, was demzufolge im nächsten Jahr passieren wird...

Wir werden hart trainieren – Regen, Schnee und bollerwagenziehende Freizeitspielerhorden werden uns nicht aufhalten können und im nächsten Jahr holen wir uns den Titel!

:-)

Hier die kompletten Ergebnislisten zum Download: Ergebnisübersicht 20150801_DM_Renningen_Ergebnisse.pdf

2015 DM Mannschaftsbild

ZWK-Turnier 2015 – Bericht

Heute Nacht um vier wachte ich auf, nicht vor Aufregung (ich bin nämlich immer noch aufgeregt, wenn ein Turnier ansteht) nein, sondern weil es in Strömen auf unsere Jalousien regnete und es wollte auch nicht aufhören! Oh, dachte ich, Mist, erst in dieser Woche die Bullenhitze und nun Regen bei unserem Bundesligaspieltag. Eigentlich hätten wir ja mal richtig schönes Wetter verdient. Also ein nächtliches Stoßgebet zum Himmel und siehe da, heute Morgen strahlender Sonnenschein und ein angenehmer kühler Wind. Die Anlage am Rutherhof sah wie frisch gewaschen aus und alles war gerichtet. Die Grüns in einem traumhaften Zustand (danke Uwe) und die Löcher rundherum frisch rasiert. Die neuen Markierungen (Danke Peter) waren gut zu sehen.

Dazu kamen nach Essen 70 Swingolfer in bester Spiellaune, um gute Leistungen zu bringen, in der Bundesliga die jeweilige Platzierung zu verbessern, oder wie die Spieler von Westenholz ihren ersten Platz zu verteidigen. Die Bundesliga war vertreten, aus dem hohen Norden der Club SGG Schwansen, der SGC Harz mit seiner Hasentruppe, die durch Anne Buritz und Nicole Simmet ergänzt wurde, dann zwei Spieler vom 1. SCG Hamburg, natürlich unsere favorisierten Westenholzer Freunde durften nicht fehlen. Komplettiert wurde die Sache durch den SGC Iserloy. Als besondere Gäste waren Spieler und Spielerinnen aus dem schönen Brohltal vertreten. Nicht zu vergessen die eifrigen Freizeitspieler, die mit guten Leistungen aufgewartet haben.

Wir, der 1.SGC Essen 2010, als Gastgeber wollten natürlich auch wieder ganz oben mitmischen!

Nach kurzer Ansprache durch unseren 1. Vorsitzenden Frank und bevor wir unsere Scorekarten in Angriff genommen haben, gab es noch „nur für unsere Swingolftruppe“ einen kurzen schnellen Auftritt von unserem Fernsehkoch Herrn Lichter, der uns von seinem rotem Motorrad im Vorbeifahren nett zuwinkte und dann konnte das große Turnier beginnen.

Auf 18 Bahnen wurde dann gespielt – man sah tolle Abschläge, gute Annäherungen und sensationelle Putts. Der Platz war trocken und für die Damen sehr entgegenkommend, denn die Bälle bekamen auch noch nach dem Aufkommen sehr viel Fahrt und so war manche Spielerin erstaunt, wie sich „ihr Schlag“ doch plötzlich verbessert hatte. Für die Herren war es anders, sie mussten an manchen Bahnen das Tempo aus ihrem Schlag nehmen, sonst wäre der Ball weit über sein Ziel hinausgeschossen. Aber an den guten Leistungen hat man gesehen, dass sich unsere Herren schnell den Platzverhältnissen angepasst und ihr Temperament gezügelt hatten, und so ist mancher Birdie erzielt worden. Nach getaner Arbeit gab es den verdienten Rinderburger oder eine große Kartoffel mit leckerem Quark und Salatbeilage – alles frisch zubereitet. Die Scorekarten waren dank unseres routinierten Computerteams flott ausgewertet.

Für vier Spieler war die Runde noch nicht vorbei. Bei Till und Peter (SH2, beide 74) sowie bei Rabea und Anne (SF1, beide 75) musste der Sieger oder die Siegerin durch ein Stechen ermittelt werden. „So ein Stechen sei ganz schön aufregend“, meinten beide. Die Männer sehen das angeblich cooler. Till hat (Gott sei Dank) noch schnell seine Zigarette ausgemacht und seine Schuhe zugeschnürt – er soll ja auch schon mal ohne Schuhe zu einem Stechen erschienen sein!

Auf jeden Fall hat Rabea sowie Peter das Stechen an Loch 10 gewonnen. In der Kategorie SF2 hat sich mal wieder Margaretes lang anhaltende gute Form durchgesetzt, sie hat mit 71 Schlägen gewonnen. In Deutschland gibt es wohl im Moment keine Spielerin, die ihr das Wasser reichen könnte.
In der Kategorie SF3 konnte sich Renate mit 74 Schlägen durchsetzen. Bei den Herren in der Kategorie SH3 hat sich nach einer kleinen Durststrecke in diesem Jahr unser Enzo mit sehr guten 69 Schlägen ganz nach oben gespielt. In der Königsklasse der Kategorie SH1 hatten wir mit Abstand die größte Teilnehmerzahl, das heißt, wenn man in dieser Klasse gewinnt, dann ist man eben „der König“. Heute gehörte Stefan mit sensationellen 68 die Krone, aber dicht gefolgt kamen die Prinzen Frank mit 70 und „Hoppel“ Hase mit 72. Bei den Jugendlichen gab es drei Starter: Patrick (84), Daniel (88) und Fabian (100), allesamt aus dem Brohltal. Hier setzte sich Europameister Patrick durch!

Eine Siegerehrung mit tollen Urkunden, kleinen Präsenten und riesigem Applaus rundeten diesen gelungen Bundesliga-Spieltag ab.

Von hier aus: Glückwünsche an alle Spieler auf dem Treppchen, aber auch an alle anderen Spieler, die heute eine gute Leistung gebracht haben.
Wir hoffen, dass alle Teilnehmer gut nach Hause kommen sind und wir uns in 14 Tagen bei den Deutschen Meisterschaften in Renningen gesund wiedersehen.

Das wünscht sich Eure Swingolfkameradin Renate

ZWK-Turnier 2015 – Die Ergebnisse

Download: Ergebnisübersicht 20150718_ZWK-Turnier_Ergebnisse.pdf