Mitglied im...

Wetter

Niederschlagsradar: Niederschlagsradar(Wetterradar) für Deutschland

Straußenbälle

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Straußenbälle

 

Erhältlich in diesen Farben:
weiß, pink, borussiagelb
(Die Farben neongelb und orange sind zur Zeit leider nicht erhältlich)

3€/Stck.

Die Bälle sind nicht im Swin-Inn am Platz erhältlich, sondern nur über den Club selbst.
Anfrage über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner

Ausrüster



Hotel-Restaurant
Schmachtenbergshof


Schmachtenbergshof


Hotel & Restaurant
Sengelmannshof

Sengelmannshof

Seit den Europameisterschaften sind nun ein paar wenige Tage ins Land gezogen. Zeit, nochmal einen Blick zurück zu werfen. Es waren insgesamt sehr spannende Wettkämpfe mit stellenweise hervorragenden Ergebnissen. Vor allem natürlich haben die Westenhölzer als Gastgeber gezeigt, dass sie das Maß aller Dinge im Swingolf sind – zumindest in ihrer Heimstätte. Fünf Einzeltitel, einmal Silber, zweimal Bronze, sowie der Mannschaftstitel und maßgeblicher Anteil am Gewinn der Nationenwertung sprechen eine eindeutige Sprache. Nach dem ersten Wettkampftag im Einzel sah es noch nicht so deutlich aus, aber letztlich haben die "Hölzer" dieses Turnier zu ihren Meisterschaften gemacht und verdient abgesahnt.

Wir Essener können dennoch zufrieden sein, mit immerhin einem Titel (Christian Stöber im Doppel mit Ingrid Hirsch von der SGG Schwansen), zweimal Silber, einmal Bronze und dem zweiten Platz in der Mannschaftswertung konnten wir uns einige Podestplätze sichern. Besonders hervorheben wollen wir an dieser Stelle die Leistungen einiger Spieler, die sonst nicht so im Rampenlicht stehen. Zum Beispiel unser "Hansel" Luce, der mit einer 72 (Tag 1) und einer 70 (Tag 2) konstant stark spielte, bester Essener seiner Kategorie (SH3) wurde und damit einen wertvollen Beitrag zur Mannschaftswertung leistete. Oder auch Thomas "Frettchen" Wrede (SH1), der sich mit einer grandiosen 68 an Tag 1 einen Platz in einem der Spitzenflights für die Finalrunde sicherte. Auch wenn er an Tag 2 dieses Niveau nicht mehr halten konnte, darf er dennoch zufrieden mit sich sein. Von Sigrid Jacobsen (SF3) wissen wir schon, dass sie das Swingolfhandwerk bereits gut beherrscht, aber offenbar wird sie heimlich, still und leise immer besser und besser und konnte sich diesmal sogar eine Medaille ergattern – mit klarem Vorsprung vor ihrer Freundin/Konkurrentin und sonstigen Seriensiegerin, unserer vom Wesen her nicht ganz so stillen Renate... :-)

Unsere Beste war allerdings Mechthild Wedekind, die als Titelverteidigerin in der Kategorie SF2 ins Rennen gegangen war. Mit einer bogeyfreien (!) Runde an Tag 1 und sagenhaften 62 Schlägen brachte sie die beste Einzelrunde des Wochenendes ins Clubhaus. Dass sie am Ende doch "nur" Zweite wurde ist ein bisschen schade, wird sie aber mit einem Blick in ihre stattliche Trophäensammling sicherlich verkraften können.

Abends hieß es dann ausgelassen feiern bei einer perfekt organisierten Veranstaltung. Wer was auf sich hielt, tanzte barfuß. Auch an diese Europameisterschaften werden wir uns mit vielen positiven Gedanken zurück erinnern, selbst wenn der SGC Westenholz klar bewiesen hat, dass er zu Hause kaum zu schlagen ist. Nun heißt es Kräfte sammeln, geschlossen zusammenstehen und am letzten Spieltag bei den Harz Open Mannschaftsstärke beweisen. Auf neutralem Geläuf stehen die Chancen nahezu 50:50 – wir werden alles geben, um den Titel in der Swingolf Bundesliga Nord zu verteidigen!

In Westenholz fanden am vergangenen Wochenende (15.-17. August) die 15. Europameisterschaften im Swingolf statt. 172 Teilnehmer kämpften um die vordersten Plätze und um den Ruhm, die Anerkennung und den Respekt der Mitkonkurrenten. Bei ordentlichen Bedingungen wurde der Swingolfplatz der Familie Meiwes in Beschlag genommen.

Zunächst starteten am Donnerstag die nationenübergreifenden Doppel, die im Vorfeld gelost wurden. Den ganzen Tag wurde abgeschlagen, gechippt und geputtet was das Zeug hält. Freudige Gesichter, aber auch zähneknirschende Momente waren an der Tagesordnung. Gespielt wurde im Scramble-Modus (beide Partner spielen jeden Schlag). Am Ende kamen drei Paarungen mit jeweils 59 Schlägen ins Ziel. Darunter auch die Essener Christian Stöber und Frank Schweizerhof, die im Stechen mit ihren jeweiligen Doppelpartnerinnen gegeneinander antreten mussten. Nachdem die erste Bahn gespielt wurde, schieden Dieter Gerhus (Iserloy) und Christian Regett (Westenholz) aus und waren damit sicherer Dritter. Die beiden Doppel Schweizerhof/Dreher und Stöber/Hirsch spielten ihr Duell auf der zweiten Bahn aus. Als glückliche aber verdiente Sieger durften sich am Ende Christian Stöber und Ingrid Hirsch (Schwansen) in den Armen liegen. Frank Schweizerhof und Anke Dreher (Alling) wurden zufriedene Zweite.

Hier weiterlesen

Vom 15.-17. August wird es wieder international für die Swingolferinnen und Swingolfer. In Westenholz (Paderborner Land) werden die 14. Europameisterschaften ausgetragen. Mit dabei sind rund 180 Spielerinnen und Spieler aus Frankreich, Belgien, Österreich, Schweiz und Deutschland. Gestartet wird zunächst traditionell am Donnerstag mit einem gelosten Doppel. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf der internationalen Völkerverständigung und es werden möglichst nationenübergreifende Doppel gebildet. Am Freitag und Samstag werden die Einzelrunden ausgetragen.

Hier weiterlesen

Am vergangenen Dienstag hatte eine "ausgewählte Delegation" unserer Clubmitglieder (jeder Freiwillige wurde dankbar mitgenommen ;-) ) die Gelegenheit, den wunderbaren Abenteuerspielplatz Düsseldorf Eller kennenzulernen. Dass dieser tatsächlich so abenteuerlich ist, wie sein Name vermuten lässt, wussten wir freilich erst hinterher.

Zunächst bestand unsere Aufgabe allerdings darin, einer Gruppe von 20 Kindern im Alter von 8-12 Jahren eine Einführung in unseren schönen Sport Swingolf zu geben. Beim Aufbau stand uns das Team des ASP Eller tatkräftig zur Seite, allen voran Initiator und langjähriger Leiter des Spielplatzes Thomas Strempel.
Im angrenzenden Schlosspark standen uns große Rasenflächen zur Verfügung, ein zehn Meter breites Abschlagsnetz aus dem Bestand der Bogenschützen wurde kurzerhand zwischen zwei Bäumen aufgespannt. Sogar ein Loch inkl. Fahne wurde für uns vorbereitet. So mussten wir lediglich Bälle, Schläger und unser Swingolf-Fachwissen als Equipment beisteuern. Freundlicherweise stellte uns Uwe Schlieper (Swingolf Essen) die passenden Kinderschläger zur Verfügung.

Nach einer kurzen Begrüßung, dem Kennenlernen des Schlägers und der häufig wiederholten Erklärung des wichtigsten Aspektes Sicherheit ("Haltet Abstand beim Schlagen!") teilten wir die Kinder in drei Gruppen ein und verteilten sie auf die vorbereiteten Stationen (Driving Range, Puttingspiel, Chipping). Hier wurden sie einfühlsam und mit dem nötigen Swingolf-Know-How durch unsere Clubmitglieder Britta, Meike, Tom, Christian und Frank betreut.

Nachdem alle Gruppen diese Stationen durchlaufen hatten, spielten wir auf der großen, zentralen Wiese im Schlosspark ein kleines Doppelturnier (Modus Foursome = immer abwechselnd schlagen) über drei Bahnen. Hierzu platzierten wir kurzerhand ein Loch in die Mitte der riesigen Fläche und schlugen aus drei verschiedenen Richtungen auf die Fahne.
Mit vier Schlägen Vorsprung vor mehreren schlaggleich zweitplatzierten Teams und einem Gesamtscore von 23 Schlägen gewann das Doppel Hannes & Elias – JUHUUU!

Dann gab es zur Stärkung für alle ein einfaches, aber köstliches Mittagessen und jedes Kind bekam zum Abschluss noch einen brandneuen Swingolfball mit Straußenlogo geschenkt. Letztlich waren wir doch froh darüber, dass wir an diesem Tag nicht noch eine Gruppe weitere betreuen mussten, denn es ist doch ganz schön anstrengend, so eine "Horde" von wilden, viele Fragen stellenden Kindern beisammen zu halten. Hut ab vor allen Pädagogen, Erziehern und Lehrern, die diesen Job tagtäglich ausüben!

Wir wissen, Swingolf ist nicht unbedingt ein kindgerechter Sport und es ist eine Herausforderung, gerade im Kinder- und Jugendbereich Nachwuchs zu generieren, aber mit dieser Aktion haben wir einen kleinen Schritt getan. Da wir alle viel Spaß dabei hatten und die örtlichen Begebenheiten sich tatsächlich hervorragend zum Swingolfen eignen, möchten wir versuchen, diese Sache im nächsten Jahr bei der Ferienprojektwoche des ASP zu wiederholen.

Außerdem, der Abenteuerspielplatz lohnt sich immer für einen Besuch! Nach dem großen Abenteuer "Swingolf für Kinder" erlebten wir auf dem Spielplatz noch weitere kleine Abenteuer, sei es beim gemütlichen Spiel Mölkky, im spannenden (selbstgebauten!) Escape-Room oder beim heißen Ritt auf dem wilden Widder – dem ebenfalls selbstgebauten Fahrgeschäft des Spielplatzes.

Was für ein Erfolg für die Strauße. Bei den vergangenen Deutschen Einzel- und Doppel-Meisterschaften im Swingolf haben die Essener mal wieder überragend gespielt und konnten absolut überzeugen. Gleich 4x im Einzel und 13x im Doppel wurde der Pokal an eine Essener Spielerin oder Spieler übergeben. Nach vier schönen, ereignisreichen Tagen in Schülp/Nortorf ziehen die Essener eine ordentliche Bilanz. Im Einzel können die Strauße 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze feiern: Nicole Thomas (SF2) darf sich ab sofort Deutsche Meisterin im Swingolf nennen. Renate Luce (SF3) und Arndt Felderhoff (SH1) sind Vizemeister. Marcel Böttcher (SH1) belegte den dritten Platz im Einzelmodus.

Hier weiterlesen

Download der Ergebnisse:
Ergebnisübersicht 20190713 DM Einzel Ergebnisse.pdf
Ergebnisübersicht 20190713 DM Mannschaftswertung.pdf
Ergebnisübersicht 20190714 DM Doppel Ergebnisse.pdf

Und hier nochmal eine Rutsche Fotos unserer lieben Renate: