Mitglied im...

Wetter

Niederschlagsradar: Niederschlagsradar(Wetterradar) für Deutschland

Straußenbälle

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Straußenbälle

 

Erhältlich in diesen Farben:
weiß, pink, borussiagelb
(Die Farben neongelb und orange sind zur Zeit leider nicht erhältlich)

3€/Stck.

Die Bälle sind nicht im Swin-Inn am Platz erhältlich, sondern nur über den Club selbst.
Anfrage über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner

Ausrüster



Hotel-Restaurant
Schmachtenbergshof


Schmachtenbergshof


Hotel & Restaurant
Sengelmannshof

Sengelmannshof

Schon zeitig an diesem schönen warmen Samstag, den 24.03.2012 sind Enzo, Hans und Willi die ersten, die kurz nach 10:30 mit Anhang vor Ort eintreffen, um erst einmal den Platz aufzuschließen (ja haben die denn hier alle verschlafen? Die Zeitumstellung ist doch erst in der folgenden Nacht!).
Die Frauen werden noch schnell auf eine längere Wanderung zur gegenüberliegenden Burg Olbrück verabschiedet und dann bleibt noch eine gute Stunde, um sich ein wenig „warm zu spielen“ (war ja eigentlich nicht wirklich nötig bei diesen Frühlings-Temperaturen). Das lässt sich doch alles ganz gut an - wenn das dann später am Tag auch mal so bleiben würde.

Insgesamt sind es dann „nur noch“ (nachdem im letzten Moment doch noch einige Absagen erfolgt sind) 18 Teilnehmer inkl. der 3 Jungen aus Brohltal, die sich gegen 12:00 Uhr auf der Terrasse einfinden … um sich dort zu sonnen … und so ganz nebenbei der Begrüßung, der Einteilung in die Flights und den kurzen Erläuterungen zum Regelwerk durch Sascha Pütz zu lauschen.
Ach ja, kurz zu den neuen Regeln in Maarheide: es gibt dort offiziell jetzt keine Mauselöcher mehr im Rough (wir haben aber doch sehr viele gesehen?) und auch keine Rinnen mehr an den hangabwärtigen Seiten der Bahnen – entweder der Ball wird gespielt oder es gibt eben einen Strafpunkt (ist also nichts mehr mit straffrei verlegen!).
Bleibt noch anzumerken, dass unser 1. SGC Essen in Brohltal wieder glatt ein Drittel des Teilnehmerfeldes gestellt hat. Sicher kein Rekord, aber das wird doch wohl genügen, um den Gastgebern wieder mal wichtige Pokale wegzuschnappen?
Am Rande sei natürlich auch noch erwähnt, dass der SGC Renningen (Klaus Brill) und der SGC Paulushofen (Dirk Karcher) zumindest also durch je einen aktiven Abgesandten vertreten waren.

Swingolf Brohltal Burg Olbrück Flight 6 - Klaus, Guido und Willi Swingolf Brohltal Brohltal 2012 - Frank, Christian, Horst und Sascha

Pünktlich um 13:00 Uhr, nachdem der „Kinder-Flight“ bereits vorausgeschickt worden war, geht es in 5 Flights dann zeitgleich an den Start auf den Bahnen 15 bis 18 sowie auf der 1, um fortan kräftig auch einmal in die Matten, in den schon sehr harten Boden oder auch mal eine „Lady“ zu schlagen (wer das wohl war?)
Natürlich gab es daneben auch einige Highlights zu sehen; so schien Klaus Brill im Flight 6 die Glücksgöttin für seine „eingedrehten Pirouetten“ beim Putten gepachtet zu haben (gleich dreimal wurde das beobachtet!). Es soll neben zahlreichen „Par“ aber auch insgesamt 14 verbriefte „Birdies“ sowie 2 „Eagles“ gegeben haben (in Flight 6 habe ich dergleichen allerdings nichts gesehen).
Die Verpflegung auf dem Platz war wirklich gut… und auch notwendig… bei Temperaturen, die sich mit 20°C doch sehr angenehm anhörten und auch anfühlten. So mussten also einige „Radler“ daran glauben (nein, keine Sorge, es gab keine Radfahrer auf dem Platz!)

Gut zwei bis 2 ½ Stunden später war erneutes „Sonnen“ auf der Terrasse angesagt... und dann ein paar Kaltgetränke später auch die Ergebnisse: nachdem die je 3 Kinder und die 3 Damen die Pokale einfach mal unter sich aufgeteilt haben (übrigens: der Sieg mit einer ganz erstaunlichen „80“ bei den Damen durch Monika Fachinger vom SGC Brohltal, die bei den Herren auch zum 2. Platz gereicht hätten), kam dann wieder das, was kommen musste … diesmal Platz 3 für unseren Frank Schweizerhof mit leicht über 80 Schlägen (83) und Platz 1 für unseren Christian „Magic“ Stöber vom 1. SGC Essen 2010 mit 79 Schlägen und dazwischen ein sehr guter Senior Horst Preyer vom Heimat-Club SGC Brohltal mit 81 Schlägen auf dem 2. Platz.
Alle weiteren Teilnehmer folgten unauffällig auf der nach oben offenen „Geht besser“-Skala.

Nach ein paar weiteren „Kaltschalen“ wurde dann so nach und nach (zumindest sehr zufrieden mit dem tollen Wetter) der Heimweg angetreten.
Unbestätigten Gerüchten nach sollen Enzo, Hans und Willi mit ihren Frauen allerdings noch abends um ca. 19 Uhr im Nachbarort Oberdürenbach in der „Bärenscheune“ (ein Tipp aus einem „Eifel“-Reiseführer) beim Essen gesichtet worden sein!